Fandom


The Legend of Zelda: Oracle of Seasons ist ein Spiel für den Game Boy Color, welches mit seinem anderem Teil The Legend of Zelda: Oracle of Ages zweitgleich am 27. Februar 2001 in Japan erschien. Nach Europa kamen die Spiele am 5. Oktober 2001. Developers sind Flagship, Capcom, Publisher ist Nintendo.

Handlung

Der Vasal Onox hat die Kontrolle über das Orakel der Jahreszeiten, die schöne Tänzerin Din, ergriffen. Mit Hilfe seiner Kräfte hat er den Tempel der Jahreszeiten in die düstere Welt Subrosia gebracht. Damit will er die Jahreszeiten verändern, um für alle Zeit die Macht in Holodrum zu erhalten.

Mit Unterstützung des Maku-Baums (männlicher Baum) macht sich Link auf den Weg, die acht Essenzen der Natur zu finden, die weit in Holodrum verstreut sind. Um seine Aufgabe erfüllen zu können, muss er häufig die Jahreszeiten verändern.

Gameplay

Der Spieler muss versuchen Link dabei zu helfen Din zu retten und Holodrum vor dem Untergang zu bewahren. Im Spiel muss der Spieler dafür Gegenstände (zum Beispiel Bomben, Kraftarmband oder Federn) sammeln, Rätsel lösen und gegen Gegner kämpfen. Wichtig dabei sind einige Ringe, die im Verlauf des Spiels gefunden werden können. Einige Ringe sind zur Spiellösung zwingend notwendig, da sie Einfluss auf das Spielgeschehen haben. Viele Rätsel und Aufgaben warten in Zelda auf den Spieler.

Kombination beider Spiele

Eines der interessantesten Elemente des Game Boy-Spiels ist die Verknüpfung der zwei auch bei uns erschienenen Game Boy Color Zelda-Spiele. Man kann jedes der zwei Spiele unabhängig von dem anderen beginnen. Aber Ereignisse in einem Spiel werden Auswirkungen im anderen haben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.