Fandom


007 James Bond: Die Welt ist nicht genug ist ein Spiel für Nintendo 64, welches am 1. November 2000 erstmals in den USA erschien. Am 8. Dezember 2000 erschien es in Europa. Auch für den Game Boy Color ist das Spiel veröffentlicht wurden. Dies geschah am 28. September 2001 in Europa. Natürlich variiert die Grafik zwischen Game Boy Color und Nintendo 64, doch das Gameplay ist gleich geblieben. Die Handlung orientiert sich an dem gleichnamigen Film 007 James Bond: Die Welt ist nicht genug. Developer des Spiels ist Eurocom, Publisher Electronic Arts und MGM Interactive.

Gameplay

Obwohl 007 James Bond: Die Welt ist nicht genug kein erstklassiger Shooter geworden ist, bietet das Spiel doch soliden Spaß für 3D-Shooter-Fans. Zum Glück wurde die First-Person-Perspektive beibehalten, das Waffenarsenal ist reichhaltig und die kleinen Helferlein, mit denen Q den Spieler ausstattet, sorgen für den gewissen Reiz. So sinken die Gegner widerstandslos zu Boden, wenn man sie mit dem Handy-Elektroschocker berührt. Die Musikuntermalung beschränkt sich auf Bond-Weisen, die man zur Genüge kennt. Da hätte etwas Abwechslung gut getan. Die Grafik ist ansehnlich, wenn man von einigen Grafikfehlern (manchmal sieht man Körperteile der Gegner durch Wände hindurch) und geklont wirkenden Gegnern mit starren Gesichtern (auch beim Sprechen) absieht.

Insgesamt ein solider Shooter mit recht hohem Schwierigkeitsgrad, der durchaus herausfordert und auch Spaß macht. Die Atmosphäre des Films und die Coolness des Agenten kommt beim Spielen sehr gut herüber, vor allem durch die ab und zu eingestreuten Filmszenen, die Missionsbriefings und die charakteristischen Gimmicks.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.